Auf der Suche nach dem besten Online Broker

Was muss ein guter Online Broker für Leistungen anbieten? Wie kann ein bester Broker aufgestellt sein? Das sind Fragen, die sich Trader täglich stellen und die wir daher endgültig beantworten wollen. Damit endet die Unentschlossenheit vieler Anleger, die gern handeln würden, aber nicht genau wissen, wie sie das anstellen sollen. Interessierte und ambitionierte Trader erhalten hier diejenigen Informationen, die sie für einen seriösen Test und Online-Vergleich benötigen.

Wie ist der beste Broker zu ermitteln?

BörsenmarktDurch unabhängige Tests und Ratgeber können wir herausfinden, welcher Broker die Kriterien für den ersten Rang erfüllt. Es gibt diese Broker für verschiedene Finanzprodukte, so für Aktien, Forex, CFDs und Binäre Optionen. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit des Copy Tradings oder Social Trading. Der unübersichtliche Markt der Onlinebroker ist heute nur noch schwer fassbar, Trading Einsteiger haben es daher schwer, den besten Broker für sich herauszufinden. Auch erfahrene Trader suchen nach solchen Informationen. Nur objektive Vergleiche und hochwertige Erfahrungsberichte helfen bei der Recherche weiter. Nötig ist der fundierte Vergleich aus verschiedenen Kategorien mit hoher Informationstiefe. Durch solche Vergleiche können Anleger gleichzeitig ihren Blick für bestimmte Finanzprodukte schärfen. Sie lernen die Funktionsweise von Märkten und verschiedenen Handelsprodukten kennen. Aktuelle Markteinschätzungen weisen darauf hin, dass die internationalen Finanzdienstleister ihre Aktivitäten deutlich ausweiten. Sie stoßen in neue geografische Regionen vor und vergrößern gleichzeitig ihr Produktportfolio. Daher sind Vergleiche ständig zu aktualisieren. Sie müssen harte Fakten und weiche Kriterien wie Schulungsangebote gleichermaßen mit einbeziehen. Nachvollziehbare Auswertungen ermitteln

  • den besten Broker für ein bestimmtes Trading-Produkt,
  • den besten Anbieter eines Demokontos,
  • sehr guten Einstiegsboni in Euro,
  • das beste Depot,
  • Binärbroker mit den höchsten Renditen,
  • CFD-Broker mit den niedrigsten Spreads,
  • die effektivste Handelsplattform,
  • die günstigsten Ordergebühren sowie
  • mit hervorragenden Schulungsangeboten.

Ebenfalls gehören Handelsstrategien und ihre Unterstützung durch den Online-Anbieter zum Vergleich. Welche Art von Handel ist bei einer bestimmten Marktlage angebracht? Welche Handelsinstrumente eignen sich in bestimmten Situationen? Mit fundiertem Know-How haben Online Trader früher oder später den gewünschten Erfolg.

Bester Online Broker: Regulierung beachten

Einwandfreie Anbieter sind stets umfassend durch mindestens eine Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Damit können sich Trader auf die seriöse Arbeitsweise des Anbieters verlassen. Dieses besondere Kriterium hat im Broker Vergleich absoluten Vorrang. Ein Anbieter mit hervorragenden Konditionen und umfassendem Produktportfolio kann ohne eine Lizenz dennoch nicht der beste Broker sein. Es gibt natürlich noch viele weitere Kriterien, so Kosten und Gebühren, den geforderten Einzahlungsbetrag für eine Kontoeröffnung, den Assetindex, die Handelsplattform, den maximalen Bonus und sonstige Besonderheiten. Doch ohne Lizenz ist all das nicht ausschlaggebend. Bei der Wahl des besten Brokers achten wir daher auf die einwandfreie Regulierung. Bei europäischen Brokern greifen mit dieser Lizenz die MiFID-Richtlinien der EU, die für den Anlegerschutz maßgebend sind.

Daten zum besten Anbieter

Neben dem Assetindex, der Mindesteinzahlung auf das Konto, den Handelskosten (Ordergebühren und laufende Gebühren), dem Produkt- und Schulungsangebot, dem Service und der technischen Plattform sind auch Daten des Traders selbst für die Ermittlung des besten Brokers erforderlich. Es gibt in diesem Sinne nicht den einen besten Broker, sondern einen für den jeweiligen Anleger am besten geeigneten Anbieter. Daher muss jeder Online Trader seine eigenen Bedürfnisse genau kennen, denn diese sind für die Auswahl entscheidend. Trader sollten sich Fragen

  • nach ihrem Anlagehorizont,
  • den Gewinnzielen,
  • dem durchschnittlichen Handelsvolumen,
  • ihrem Risikoprofil sowie
  • den Zeit- und Kapitalressourcen

stellen. Anhand der vorliegenden Daten zu den Brokern wird dann der am besten geeignete Anbieter ermittelt. Online Vergleichsseiten bieten natürlich auch ohne individuelle Eingaben des Traders zu seinem angestrebten Handel klare Brokerempfehlungen. Bei reinen Aktien-, Futures- und Derivatebrokern geht es vielfach um die Order- und möglicherweise um Depotgebühren. CFD- und Binärbroker erheben vielfach überhaupt keine Ordergebühren, hier sind andere Daten maßgebend. Im CFDbereich sowie bei Forex Broker sind vor allem die Spreads ausschlaggebend, doch auch das Handelsmodell des Anbieters spielt eine große Rolle. Bei Binären Optionen achten Trader auf die Höhe der Renditen und sehr stark auf die Mindestkapitalisierung des Kontos, die bei anderen Brokern nur eine untergeordnete Rolle spielt. Boni werden bei Binär- und CFD-Brokern stark beachtet. Bei allen Brokern können Trader nach den Ausbildungsschwerpunkten inklusive des Angebots an Schulungsmaterialen schauen.

Wie sind seriöse Broker zu erkennen?

Online Broker VergleichNeben seiner Regulierung – erkennbar an der Lizenz einer zuständigen Finanzaufsichtsbehörde – wird ein seriöser Anbieter stets auf vorhandene Risiken beim Handel hinweisen. Das ist auch nötig, denn selbst fortgeschrittene Trader müssen gelegentliche Verluste hinnehmen. Risiko Management ist daher unabdingbar, seriöse Broker unterstützen es durch Schulungen, eine hinreichende Kundenbetreuung und entsprechende Hinweise auf ihrer Handelsplattform. Den Handel unterstützen sie durch professionelle Tools für das Risiko Management, etwa differenzierte Orders inklusive Trailing Stopp im CFD-Bereich oder Features wie Early Closure oder Rollover bei Binären Optionen. Diese umfangreichen Werkzeuge bieten viele Optionen zur Risikoeinschränkung. Auch die gebotene Transparenz gehört zum besten Onlinebroker. Er liefert ausreichende, schnell auffindbare und gut verständliche Informationen zu Gebühren, Kosten der Kontoführung, Auszahlungsbedingungen, Mindesteinlage und gegebenenfalls Spreads. Dazu gehören auch die möglicherweise variablen Spreads von Liquidity Providern.

Achten Sie auf segregierte Kundengelder!

Jeder seriöse Broker wird die Kundengelder auf abgegrenzten (segregierten) Konten bei Depotbanken aufbewahren. Außerdem legt er gegenüber der Finanzaufsichtsbehörde den eigenen Finanzbestand offen. Er muss hierzu aktuelle Geschäftsberichte abliefern, sodass Trader vor der Insolvenz des Brokers und dem Verlust ihrer Einlagen geschützt sind. Die zypriotische Finanzaufsicht CySec verlangt von den von ihr lizenzierten Brokern die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds ICF, der Kundengelder zu mindestens 90 % bis 20.000 Euro schützt. In Großbritannien gibt es ähnliche, aber freiwillige Sicherungsmaßnahmen, die in der Regel bis zu 50.000 britischen Pfund reichen.

Lernplattform und Ausbildungsangebot

Die Möglichkeit, auch ohne Anmeldung wichtige Funktionen der Handelsplattform kennenzulernen, zeichnet den besten Onlinebroker aus. Hinzu sollte ein umfangreiches Ausbildungsangebot in Textform, durch Webinare, Videos und Seminare kommen. Hervorragende Broker stellen ihren Tradern einen Accountmanager zur Seite, der sie auch zu Einzeltrades berät – häufig allerdings erst ab einer bestimmten Kapitalisierung des Kontos und damit einhergehenden hohen Handelsumsätzen.

Das Demokonto und die Handelsplattform

Ein Demokonto gilt immer als vorteilhaft, im besten Fall steht es ohne Anmeldung und dabei zeitlich unbegrenzt zur Verfügung. Dieser Glücksfall ist allerdings selten anzutreffen, oft müssen sich Trader erst anmelden. Auch Zeitbeschränkungen für das Demokonto sind vielfach zu konstatieren. Die Handelsplattform sollte übersichtlich sein und wichtige Funktionen gut verständlich anzeigen. Sie muss technologisch ausgereift und bewährt sein. Der mobile Zugriff per App wird von den Tradern gewünscht, im Jahr 2016 stellen ihn die meisten, aber noch nicht alle bereit. Als Fazit verbleibt die Anmerkung, dass der beste Online Broker für seinen Rang sehr viele Bedingungen erfüllen muss.

beste Online Broker am 8. November 2016 ist bewertet mit 5.0 of 5