Die Möglichkeiten, Chancen und Risiken des Forex Handels 2017

Definition und Allgemeines zum Forex Handel

Mit einem täglichen weltweiten Umsatz von mehr als 5 Billionen US-Dollar stellt der Forex-Markt oder Devisenmarkt den größten Anteil am globalen Finanzmarkthandel. Auf diesem Markt werden Angebot und Nachfrage von Devisen zu ausgehandelten Devisenkursen getauscht. Hierbei findet der Handel in der Regel außerbörslich statt. Die oft enorme Volatilität auf Devisenmärkten und die einsetzbaren großen Hebel machen das Geschäft so chancenreich wie spekulativ und riskant. Ohne besondere Hürden können auch private Anleger direkt von zu Hause aus am Forexmarkt teilhaben. Zahlreiche Online-Angebote an guten Forex-Brokern ermöglichen den Handel, wobei schon mit kleinem Kapitaleinsatz durch die Nutzung von Hebeln große Kapitalmengen bewegt werden können. Damit sind kurzfristig hohe Gewinne, aber auch ebensolche Verluste möglich. Dies führt zu den Fragen, worauf beim Handel zu achten ist, welche Konditionen die verschiedenen Broker bieten und welche Chancen und Risiken im Einzelnen zu berücksichtigen sind.

Zur Funktionsweise des Forex Handels

forex trading systemDie simpelste Variante eines Forexgeschäfts läuft wie folgt ab: ein Anleger leiht Geld in einer bestimmten Währung und investiert es in einer anderen Währung. Sobald die Rückzahlung des geliehenen Betrages fällig wird, kommt es zum Rücktausch des Geldes in die Kreditwährung und der Kredit wird bedient. Ist die Kreditwährung in der Zwischenzeit abgewertet worden, so erzielt der Anleger einen Gewinn. Wenn der Kurs der Kreditwährung hingegen gestiegen ist, kommt es bei der Rückzahlung zu einem Wechselkursverlust.

Anleger verfolgen auf dem Devisenmarkt das Ziel einer schnellen Vermehrung des Kapitaleinsatzes. Forex Handel ermöglicht es, mit geringem Eigenkapital Devisen zu bewegen, deren Wert einem Vielfachen dieses eingesetzten Kapitals entsprechen. In diesem Zusammenhang wird vom Leverage-Effekt oder Hebeleffekt gesprochen. Die Hebelwirkung kann sich hier in zwei Richtungen zeigen: wird die Kursentwicklung richtig eingeschätzt, so ist der Gewinn besonders groß. Gleichermaßen wird aber auch der Verlust im Falle einer Fehleinschätzung gehebelt und damit vergrößert. Forex-Broker gewähren Anlegern die Möglichkeit, mit geliehenem Geld zu arbeiten. Daher können Investoren darauf verzichten, größere Summen Eigenkapitals aufzuwenden. Mit steigendem Fremdkapitaleinsatz steigt auch der mögliche Hebel. Im Falle eines Hebels von 1:100 und einem Eigenkapitaleinsatz von 1.000 EUR etwa erhöht der Broker den Eigenkapitaleinsatz auf 100.000 EUR, so dass Devisen in diesem Wert bewegt werden können.

Online Forex Broker

Die Vielfalt an Brokern für den Devisenhandel ist groß und speziell online findet sich ein großes Spektrum an Anbietern mit unterschiedlichen Konditionen für verschiedene Bedürfnisse. Gerade deshalb ist es so wichtig einen Broker Vergleich sowie einen FX Test durchzuführen. Allgemein zu unterscheiden sind reine Onlineangebote und solche Broker, die auf spezieller Software basieren, die zuvor installiert werden muss. Viele Broker bieten Demo-Konten an, um die Funktionsvielfalt des Brokers selbst und den Handel an sich kennenzulernen und zu üben. Zur Wahl eines individuell geeigneten Brokers sollte sich der Anleger im Klaren über die eigenen Ziele, Stärken und Schwächen sowie seiner Anforderungen an den Broker sein. Genaue Kenntnis des eigenen Budgets, der aufzunehmenden Kreditsumme und anderer Faktoren hilft, Broker hinsichtlich Handelsplattform, Funktionen und Lehrangebote auszuwählen. Liegt beispielsweise das Hauptinteresse darin, das FX-Trading zu erlernen beziehungsweise sich durch Lernen stets zu verbessern, kann die Suche nach Social-Trading-Angeboten lohnenswert sein. In solchen Angeboten können Anleger sich über den Devisenhandel austauschen, über Strategien diskutieren oder auch die Strategien anderer Trader übernehmen (Copy-Trading).

Anbietervergleich

forex handelAbhängig vom Schwerpunkt können unterschiedliche Broker die Spitzenplätze im Anbietervergleich einnehmen. Wer etwa Wert auf einen deutschen Anbieter legt, für den eigenen sich möglicherweise andere Anbieter besser als diejenigen, die etwa die besten Demokonten bieten. Ein Vorteil findet sich im EU-regulierten Angebot an deutschen oder vielen anderen europäischen Anbietern darin, dass im Falle von Unstimmigkeiten EU-Recht zum Tragen kommt. Zudem sind die Menüführungen und Beratungsangebote auf Deutsch für viele Anleger von Vorteil. Hingegen können sich für Trader, die mit dem englischen Vokabular beim Forex Handels vertraut sind, ausländische Forex-Broker als günstiger erweisen. Bei der Suche nach Brokern deutscher Niederlassungen werden Anleger wahrscheinlich in erster Linie auf die Anbieter GKFX, FXFlat oder Varengold stoßen. Speziell GKFX hat auch international einen hohen Ruf und verfügt zudem über eine deutsche Zweigstelle mit Sitz in Frankfurt (Main). Dank seines Renommees findet sich dieser Anbieter in Vergleichen oftmals weit vorne.

Demokonten

Die Frage nach den umfassendsten und besten Demokonten führt wiederum zu anderen Anbietern. Nahezu jeder große Forex-Broker bietet Demokonten an, was Vergleiche besonders interessant macht. Der Anbieter FxPro etwa hat sich in mehreren Vergleichstest als besonders positiv herausgestellt, da er ein kostenloses und einfach zu handhabendes Demokonto ohne zeitliche Begrenzung beinhaltet. Das virtuelle Guthaben beträgt bis zu einer halben Million Euro und kann nach seinem Verbrauch wieder aufgefüllt werden. Das Demokonto von FxPro bietet Handel mit Spielgeld unter ansonsten realen Bedingungen. So können alle Arten von Devisentransaktionen vorgenommen werden und es stehen Realtime-Kurse sowie aktuelle Marktanalysen zur Verfügung. Somit wird Übung und die Entwicklung von Erfahrung in Strategien des Devisenhandels ermöglicht, ohne das Risiko echten Kapitaleinsatzes einzugehen.

Chancen und Risiken

Ein wesentlicher Vorteil des Forex-Tradings findet sich in der enormen Liquidität des Marktes für Wechselkurse. Rund um die Uhr ist hier Handel möglich und dies ohne jede Abhängigkeit von Börsenöffnungszeiten. Zudem ermöglicht der Forex Handel den Tradern, mit geringem Einsatz von Eigenkapital durch die Nutzung großer Hebel entsprechend große Summen zu bewegen und damit innerhalb kurzer Zeit enorme Gewinne zu erzielen. Der große Devisenmarkt hat zudem ein großes Netzwerk an Experten und Analysten, so dass Anlegern eine hohe Dichte an Informationen zur Verfügung steht.

Die Kehrseite solch gehebelter Spekulationsgeschäfte findet sich in dem damit verbundenen hohen Risiko. Fehleinschätzungen oder falsche Forex Trading Strategien können mehr als den Eigenkapitaleinsatz vernichten. Daher müssen Forex-Händler ein sensibles Risikobewusstsein entwickeln. Zudem ist zu berücksichtigen, dass trotz des außerbörslichen Handels stets auch externe Faktoren den Kursverlauf beeinflussen. Volkswirtschaftliche Entwicklungen der Währungsländer und geldpolitische Entscheidungen sind das Mindeste, was Devisenhändler beobachten müssen.

Forex Handel am 8. November 2016 ist bewertet mit 5.0 of 5