Login     Glossar    
  Infobanner
e-teaching.org  

Alle Blogeinträge

Anzahl Einträge: 151
Online-Seminar der Innovationsagentur für IT und Medien (MFG) Baden-Württemberg am 12. Juli 2011

E-Learning baut auf den aktiven, den aktivierten Nutzer wie wir ihn insbesondere aus den "sozialen Medien" kennen: Er kommentiert, er diskutiert öffentlich mit Anderen und stellt Inhalte ins Netz. Auf diese Weise ist er wesentlicher Bestandteil reger Interaktion, in der nicht bloß Informationen ausgetauscht und zugänglich gemacht werden, sondern im digitalen Miteinander neues Wissen generiert wird.

Am 12. Juli 2011 bietet die MFG Baden-Württemberg von 11:00 bis 12:30 Uhr ein Online-Seminar unter dem Titel "Vom E-Learning 1.0 zum E-Learning 2.0" an, das sich mit der Umsetzung der Strukturen von Social Media in den Bereich E-Learning beschäftigt. Dabei steht das Problem des passiven Nutzers im Vordergrund. Lange nicht jeder Lernende wird derart vom Angebot angesprochen, dass er sich aktiv beteiligt. Daher liegt ein Schwerpunkt auf didaktischen Unterstützungsmaßnahmen, die möglichst jeden in die gemeinsame Lernerfahrung und Wissensproduktion einbinden sollen.

Anmeldeschluss ist der 5. Juli 2011, hier gelangen Sie zur Online-Anmeldung. Es wird eine Anmeldegebühr von 40 € zzgl. MwSt. erhoben. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.doit-online.de/cms/do+it.service/Veranstaltungen?detailid=3821 & rss=1.

Zusätzliche Informationen zu Weiterbildungen stehen Ihnen in unserer e-teaching.org-Weiterbildungsdatenbank zur Verfügung.
Gepostet von: mmueller am 07.07.2011 um 15:07 Uhr
Kategorien: Termin

"Der Lehre immer einen Schritt voraus": Die Veranstaltung der Hochschule Esslingen am 27.07.2011 beschäftigt sich mit der Weiterentwicklung der Hochschullehre.


Die eintägige Veranstaltung des Didaktikzentrums der Hochschule Esslingen thematisiert sowohl Lehr-Lern-Methoden aus der Präsenzlehre als auch Maßnahmen aus dem Bereich E-Learning. Das Ziel dahinter ist es, neue Impulse zu geben und den Austausch von Erfahrungen zu ermöglichen.

Die Veranstaltung setzt sich aus zwei Sequenzen zusammen. Der erste Teil besteht aus zwei Impulsvorträgen, die wichtige Aspekte rund um die Themen Aktives Lernen, Methodenvielfalt, E-Learning und Medienintegration im Bereich Hochschule beleuchten.

Im zweiten Teil der Veranstaltung stellen Dozierende der Hochschule Esslingen ihre jeweiligen E-Learning-Projekte vor. Dies geschieht in einem kollegialen Rahmen und soll als „Markt der Möglichkeiten“ Raum für gegenseitigen Austausch und Synergieeffekte schaffen. Es werden sowohl Projekte vorgestellt, die innerhalb der hochschuleigenen E-Learning-Förderung entwickelt wurden, als auch davon unabhängige Projekte.

Für die Teilnahme an der "Zukunftswerkstatt Lehre" ist eine Anmeldung erforderlich.

Den Link zur Anmeldung und Näheres zum Programm finden Sie auf der Veranstaltungsseite

Gepostet von: mmueller am 05.07.2011 um 19:14 Uhr
Kategorien: Termin

Die neue Sendung des Ulmer Studentenradios informiert über ein Format, das bundesweit Furore macht: In einem Scienceslam treten treten Wissenschaftler/innen in einen Wettstreit um den besten Vortrag.

Die Ulmer Campuswelle startet ins zweite Semester. Während im vergangenen Wintersemester die Studierenden ein Sendekonzept entwickelt haben, steht nun die praktische Medienarbeit im Vordergrund. In Kooperation mit dem lokalen Bürgerradio RadioFreeFM wurden in den letzten Wochen verschiedene Workshops durchgeführt. Das Team der Campuswelle konnte Moderation, journalistisches Arbeiten und Kreativitätstechniken einüben. Nun kommt der Praxistest: Die nächste Sendung läuft am 2. Juni von 17.00 bis 18.00 Uhr auf Radio Free FM. Inhaltlich bieten die studentischen Radiomacher neben Infos aus dem Uni-Alltag ein Special zum ersten Ulmer Science Slam. Der Teaser Campuswelle gibt einen Vorgeschmack auf die Sendung.

Und nochmal im Überblick:
Gepostet von: stefanie_panke am 01.06.2011 um 10:26 Uhr
Kategorien: Landes-Infos, Termin

Die Informatica Feminale Baden-Württemberg findet vom 26. - 30.07.2011 an der Hochschule Furtwangen statt.

Eine Sommerhochschule für Informatikstudentinnen und IT-Fachfrauen "Informatica Feminale Baden-Württemberg" gibt es auch in diesem Jahr. Die Veranstaltung bringt bereits zum 11. Mal hochschulübergreifend Studentinnen und Wissenschaftlerinnen aller Informatik- und informatikverwandten Studiengänge von Universitäten, Pädagogischen Hochschulen, Fachhochschulen, Dualen Hochschule, sowie IT-Fachfrauen aus der Praxis zusammen. An fünf Vorlesungstagen haben interessierte Frauen die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen auf hohem wissenschaftlichem Niveau zu besuchen und dabei neue Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Insbesondere von Studentinnen des Grundstudiums werden Lehrangebote zu grundlegenden Fertigkeiten stark nachgefragt, z.B. zum Programmieren oder Rechnerumgang. Zugleich werden Veranstaltungen zur Stärkung der sozialen Kompetenz von Studentinnen angeboten, ebenso wie Themen der Frauen- und Gender-Forschung. Auch Informatikerinnen und Praktikerinnen, die sich im Rahmen des lebenslangen Lernens weiterbilden wollen sind willkommen.

Das aktuelle Kursprogramm steht zum kostenlosen Download unter http://bit.ly/jQ3yYE bereit. Eine Anmeldung ist noch bis zum 20. Juli 2011 möglich. Die Teilnehmerinnenzahl der Kurse ist begrenzt und die Platzvergabe erfolgt nach dem Anmeldezeitpunkt.

Anmeldung zur 11. Informatica Feminale Baden-Württemberg ab sofort möglich!

Für weitergehende Informationen, besuchen Sie bitte http://www.scientifica.de/netzwerkfit/informaticafeminale/kursprogramm.html

Für alle Schülerinnen ab Klasse 10 gibt es zudem am 26.07.2011 einen kostenlosen Schnuppertag zum Thema "Social Media - der richtige Umgang mit Facebook & Co.". Anmeldungen sind per Mail an informatica@hs-furtwangen.de unter Angabe des Stichwortes "Social Media" möglich.

Gepostet von: crenz am 17.05.2011 um 15:55 Uhr
Kategorien: Termin

am 19. Mai in Stuttgart

Social Media und Web 2.0 spielt mittlerweile eine wichtige Rolle in vielen Unternehmen. Bei der Vernetzung und der Veröffentlichung von eigenen Inhalten gibt es jedoch einige Dinge, die zu beachten sind, um nicht in Konflikte mit dem Datenschutz zu kommen.
Die Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg (MFG) veranstaltet am 19. Mai 2011 einen Workshop zum Thema „Recht im Web 2.0 – Urheberrecht, Datenschutz & Co. im Mitmachweb“. Projektleiter/-innen, Online-Redakteure in Unternehmen, Agenturen und Institutionen und Entscheider aus der Kommunikations- und Marketingbranche sind herzlich eingeladen am Workshop teilzunehmen. Stattfinden wird die Veranstaltung bei der MFG Baden-Württemberg in Stuttgart
Im Seminar erfahren die Teilnehmer/-innen alles, was sie über die aktuellste Rechtsprechung im Web 2.0 wissen müssen. Im Zentrum stehen neue Technologien wie Weblogs und Podcasts, aber auch der Einsatz von Plattformen wie Twitter, Facebook & Co und die Haftbarmachung in Zeiten von Social Software.
Eine Online-Anmeldung ist bis zum 13. Mai möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt, die Teilnahmegebühr beträgt 270 EUR (inkl. Mittagessen).
Mehr Informationen zum Programm finden Sie unter http://www.doit-online.de/cms/do+it.service/Veranstaltungen?detailid=3782 & sd=1302164401

Gepostet von: loberschelp am 08.04.2011 um 13:30 Uhr
Kategorien: Termin






Seitenanfang
  Logo IWM Logo MWK Impressum Kontakt  
 
 
Community
Benutzername:

Passwort: